Der Flimmerverschmelzungs-Meß-Automat ZAK

Wenn Sie wissen, was dies für ein Gerät ist, sind sie mindestens 50 Jahre alt. Der Flimmerverschmelzungs-Meß-Automat, so sperrig wie sein Name, dokumentiert die Kurzlebigkeit der Moderne. Seinerzeit war er ein innovativer Ansatz zur Quantifizierung mentaler Ermüdung. Je nach ihrem Ermüdungszustand haben die Testpersonen bei einer höheren oder niedrigeren Flimmerfrequenz den Übergang vom Flimmern zum Dauerleuchten eines Lichtsignals erkannt. Heute steht das Gerät in unserem Labormuseum und provoziert Gespräche, die mit „Ach wisst ihr noch, …“ beginnen.